06. Oktober 2019  

Film Interview mit Sibylla Kämpf online

08. Oktober, Artikel in der Zuger Zeitun:

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/zug/babalou-projekt-kinderhotel-investor-in-erklaerung...


04. Oktober 2019  

Verhandlung mit den Einsprechern, der Gemeinde Unterägeri und Bonainvest vor der Baukommission des Kantons Zug.

Wird der Kanton das aktuelle Projekt als eine "betreute Altersresidenz" wie im Grundbuch verlangt anerkennen obwohl es keine spezifische Betreuung oder Pflege gibt?  Mit einer Entscheidung ist in einigen Wochen zu rechnen.


01. Oktober 2019

Neu ganzes Dokument zu finden bei Unterlagen

Was übrig geblieben ist von der Präsentation, die Bonainvest an der Gemeindeversammlung 2016 vorgestellt hat:

Hier 2 Folien aus dieser Präsentation. Alles rot Angestrichene soll jezt nicht mehr umgesetzt werden

 

03. Mai 2019  

Antwort des Gemeinderates betreffend Petition:


11.Januar 2019  Pressemitteilung des Vereins Pro Sankt Anna

1168 Unterschriften gegen Bauprojekt in Unterägeri


Am Donnerstag hat der Verein Pro Sankt Anna seine mit 1168 Unterschriften versehene Petition gegen die Umnutzung beim Bauprojekt der Bonainvest AG der Gemeindekanzlei Unterägeri eingereicht. Das Projekt <<Am Baumgarten>> stösst im Aegerital auf massiven Widerstand, weil mitten in den Bauarbeiten durchgesickert ist, dass anstelle des gemeinnützigen Hotels für behinderte Kinder und deren Familien eine renditeorientierte Altersresidenz entstehen soll.

Die Petition fordert, dass die unabhängig von einem Hotel gemachten Versprechen trotz der Umnutzung durch den Investor umgesetzt werden. Dazu gehören zum Beispiel ein öffentliches Restaurant mit dazugehörendem Saalangebot, der Einbezug der Bevölkerung bei der Nutzung der öffentlichen Flächen, ein grosszügiger Kinderspielplatz, Streichelzoo, etc.

Die Behörden werden aufgefordert, das vorliegende Baugesuch der Bonainvest AG abzulehnen. An der Übergabe der Petition zeigte sich der Verein Pro Sankt Anna enttäuscht über das Vorgehen der Gemeindebehörden. Kurz vor den Feiertagen haben diese für den Verein überraschend mit dem Investor einen verwaltungsrechtlichen Vertrag abgeschlossen, in dem sich dieser zu ein paar marginalen Zusagen verpflichtet. Allerdings können diese auf Verlangen der Bonainvest AG anheimfallen, falls das Projekt nicht nach deren Gutdünken rentiere. Dieser Vertrag ist laut dem Verein Pro Sankt Anna das Papier nicht wert, auf das er gedruckt ist. Jedenfalls komme darin der Zweck der Stiftung St.Anna keineswegs zum Ausdruck, laut dem auf dem grossen Areal eine <<Alterssiedlung mit Pflegeleistungen>> errichtet werden soll.

Der Verein wird sich weiter gegen die Erteilung des Baugesuchs wehren und die Öffentlichkeit auf seiner Homepage ProsanktAnna.ch informieren.


11. Januar 2019

Die mit 1168 Unterschriften versehene Petition gegen eine Umnutzung des Bauprojektes wurde am 10. Januar eingereicht


29. Dezember 2018

Die Petition läuft bis zum 8. Januar 2019

und wird am 10. Januar dem Gemeinderat in Unterägeri übergeben.


10. Dezember 2018

Gemeindeversammlung 

10. Dezember 2018

Interpellation des Vereins Pro Sankt Anna